« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 15.02.2022

Wertschätzung gefragt!

Der Turngau hat eingeladen

Wertschätzung gefragt!
Wertschätzung gefragt!
 
Werra-Meissner - Der Turngau Werra hatte unter dem Motto „Winterblues? Mit uns nicht!“ Übungsleiter/innen, Vereinsverantwortliche und Interessierte zu einem Info- und Austauschtreffen eingeladen. Ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplant, musste es corona-bedingt virtuell stattfinden, was offensichtlich einige von der Teilnahme abhielt. So war es ein überschaubarer Kreis von Teilnehmer/innen, die aber „auf ihre Kosten kamen“. Sie bekamen einen Überblick über die bevorstehenden Aus- und Fortbildungen in der Region, nicht nur vom Turngau, sondern auch vom Landessportbund. Derzeit laufende Angebote und Förderprogramme zur Unterstützung der Vereine wurden vorgestellt. Andrea Müller von den Sportfreunden BSA brachte die Teilnehmer/innen mit einer kurzen Praxiseinheit Faszientraining zum Schwitzen vor dem Bildschirm.
 
Nach der Pause stand das Thema „Wertschätzung für die Arbeit von Übungsleitenden“ durch die Vereine im Mittelpunkt der Diskussion. Einigkeit bestand darüber, dass ohne die vielen gut qualifizierten und engagierten Übungsleitenden der Gymnastik- und Gesundheits-sportgruppen viele Vereine zumachen müssten. Gerade diese Gruppen würden jedoch oft in Mehrsparten-Vereinen, deren Schwerpunkt auf „öffentlichkeitswirksamen“ Ballsportarten liegt, weniger wahrgenommen und wertgeschätzt. Als eine Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit auf Übungsleitende zu lenken, wurde vorgeschlagen, junge Leute, die kürzlich ihre Übungsleiter-Lizenz erworben haben, für die Presse und die sozialen Medien zu interviewen und zu portraitieren. Auch Portraits von ganzen Vereinsgruppen mit ihren Übungsleiter/innen wären denkbar. Die Verantwortlichen von Turngau und Sportkreis wollen weiter an diesem Thema dranbleiben und die vorgeschlagenen Ideen umsetzen.
 
Natalie Runge, seit dem 1.02.22 neue HTV-Regionalreferentin in der Region Nord und zuständig für die Turngaue Werra und Fulda-Werra-Rhön, war in der ersten Hälfte des Nachmittags als Gast dabei und konnte einen ersten Eindruck von der Arbeit im Turngau gewinnen.

Text: Magdalena Weidner
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed