« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 21.09.2021

Großes Vertrauen für Dr. Möllers Mannschaft

Sportkreistag

Großes Vertrauen für Dr. Möllers Mannschaft
Sontra-  Für Stefan Reuß war es der letzte Sportkreistag des Werra-Meißner-Kreises, den er als scheidender Landrat besuchte, sich verabschiedete und dem Sportkreis auch zum 75-jährigen Jubiläum gratulierte.  Für den SK-Vorsitzenden Dr. Jörg Möller und dessen Mannschaft wurde der Tag zum beeindruckenden Vertrauensbeweis, denn die Delegierten aus 42 Vereinen und neun Fachverbänden wählten Dr. Möller und seinen elfköpfigen Kreisvorstand ohne eine einzige Gegenstimme für drei weitere Jahre.
Ehrengäste aus Sport und Politik im Sontraer Bürgerhaus, die die ehrenamtliche Arbeit im Sportkreis lobten. Dr. Rolf Müller, Vorsitzender des Landessportbundes Hessen, befürchtet, dass die Pandemie auch vom Sport Opfer fordert. Besonders beim Nachwuchs, der dem Sport verloren geht . Es sei den Vereinen und ihrem Einsatz zu verdanken, dass es nicht noch schlimmer kam. Die sozialen und psychologischen Folgen  von Corona werden, so Dr. Müller, wohl lange nachwirken. Der LSB-Präsident gratulierte zum 75. Geburtstag und bezeichnete den Zusammenschluss der beiden ehemaligen Sportkreis Eschwege und Witzenhausen 2008 als „richtig und logisch“.
Auch Landrat Stefan Reuß gratulierte, dankte den bisherigen Führungskräften, die den Sportkreis Werra-Meißner in enger Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung zu heutiger Stabilität aufgebaut haben.  Reuß: „Wir haben in 15 Jahren eine Menge erreicht“, wobei der Landrat auch an die kostenlose Hallennutzung durch die Vereine erinnerte. Reuß ist außerdem der Meinung, dass ein flächendeckendes Programm des Landes notwendig ist, um dem Sport noch besser zu helfen. „Für mich ist das heute mein letzter Sportkreistag – alles Gute für die Zukunft“. Stefan Reuß ist dem Sport aber weiter eng verbunden, denn er bleibt Präsident des Hessischen Fußballverbandes.
Grüße überbrachten Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt und  Ulrich Manthei, Vorsizender des Beirates der Sportkreise. Lena Arnoldt (CDU) und Michael Roth (SPD) schickten Grußworte. Zu Gast auch MdL Knut John (SPD), Bürgermeister Friedel Lenze und Ehrenmitglieder des Sportkreises.
Zügig behandelt und genehmigt die Regularien wie der Kassenbericht von Edmund Pliefke, die Vorstandsberichte, auf der SK-Homepage zu finden, und die Beschlussfassung über die von Horst Hartmann erläuterte Satzungs-Neufassung, der sich damit aus dem Vorstand verabschiedete. Die von den Kassenprüfern beantragt Entlastung des Vorstandes war einstimmig.
Gut vorbereitet die Vorstandswahl. Nur ein Wechsel, als Thomas Freitag den nicht mehr kandidieren Horst Hartmann ablöste, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Einstimmig gewählt: Vorsitzender Dr. Jörg Möller, Stellvertreter Vereinsförderung Joachim Kraus, SV Schule & Verein Thomas Freitag, SV Sportinfra & Sportabzeichen Gerd Seidlitz, Finanzreferant, Ehrungen & Integration Edmund Pliefke, Bildungsbeauftragte Magdalena Weidner, Seniorensport Yvonne Jaquet-Steinfeld, Breiten- & Gesundheitssport Tina Schott, Neue Medien & Marketing Nicole Zimmermann, Presse & Öffentlichkeit Marvin Heinz, Inklusion Erik Hogreve. Der bereits im April in der Jugendvollversammlung gewählte Jugendausschuss wurde bestätigt (darüber wird noch berichtet).
Die 2008 zum SK Werra-Meißner fusionierten Ur-Sportkreise Eschwege und Witzenhausen begehen in diesem Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum. Eine aus diesem Anlass verfasste Chronik wurde an die anwesenden Vereine verteilt und wird in Kürze noch der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bild und Text: Siegfried Furchert
Werra-Rundschau, 20.09.2021
Diese Nachricht als PDF runterladen
Get Adobe Reader
Keinen PDF Reader installiert?
Hier gratis downloaden!

 

Bildergalerie

Sportkreistag 17.09.2021

 

 
 
Facebook Account RSS News Feed