« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 27.11.2018

Neues Sportkreis-Projekt: Mini-Sportabzeichen

Das Projekt Mini-Sportabzeichen des Sportkreises Werra-Meißner e.V. feiert gelungene Premiere

Neues Sportkreis-Projekt: Mini-Sportabzeichen
Um die Übungen nachzuvollziehen und schnell zu verstehen entwickelte der Grafiker Wolfgang Börner aus Frieda passende Grafiken, die für die Kinder einfach zu verstehen sind. „Darauf sieht man schnell, die koordinativen Fähigkeiten, deren Förderung im Kindesalter von großer Bedeutung ist, steht im Vordergrund“, erklärt der Sportabzeichen Beauftragte Gerd Seidlitz, der betont, dass sich die Übungen an motorischen Tests und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren.
Dank viel Training in den Monaten und Wochen zuvor meisterten alle Kinder die Übungen mit Bravour. Im Anschluss übergaben die Kindergartenleiterin Andrea Bullmann, die auch Übungsleiterin im Sportverein ist und auch dort eine Kindergruppe betreut, und Seidlitz den freudestrahlenden Kindern ihre Urkunde sowie das Mini-Sportabzeichen. „Die Kinder haben zum ersten Mal ein sportliches Erfolgserlebnis“, freut sich die Sportabzeichen Beauftragte Heike Sokol aus Kassel, „sie haben das Sportabzeichen in guter Erinnerung und werden hoffentlich auch als Jugendliche mit genauso viel Elan die Übungen angehen.“ Sokol hatte den Sportkreis auf die Idee gebracht das Konzept Mini-Sportabzeichen, dass von Niedersachsen nach Hessen überschwappte, zu übernehmen. In Kreis Waldeck-Frankenberg und in Kassel fanden im Frühjahr die ersten Abnahmen statt. Mit vielen vereinten Kräfte wurde nun im Werra-Meißner Kreis das erste Abzeichen abgenommen. Die Sportabzeichen-Prüfer Seidlitz, Kai Alsdorf und Sokol nahmen die Prüfungen ab, die Organisation des Tages hatte Nicole Zimmermann vom Sportkreis Werra-Meißner fest im Griff. Unterstützend zur Seite stand der Sportkreis-FSJler Luca Kunkel, fünf Erzieherinnen des Kindergartens sowie der Vorsitzende des Kindergarten-Fördervereins Mark Zimmermann. Zur keiner Zeit wurde ein Kind allein gelassen und sofern mal die Gefahr eines Absturzes bestand, wurde sofort eingriffen. Der Sportkreis-Vorsitzende Jörg Möller, der sich bei der Sparkasse Werra-Meißner für die finanzielle Unterstützung bedankte, lobte die Veranstaltung in den höchsten Tönen: „Hier wird wichtige Basisarbeit gemacht, die von enormer Bedeutung ist.“ Die ersten Anfragen für weitere Mini-Sportabzeichen aus Kindergärten und Vereinen sind beim Sportkreis bereits eingegangen.
 
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed