« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 21.04.2016

Aktiv im Verein bis ins hohe Alter

Bewegung ist für alle wichtig

Aktiv im Verein bis ins hohe Alter
Pressartikel

Bad Sooden-Allendorf
In jedem Sportverein haben wir Mitglieder, die sich irgendwann aus dem aktiven Geschehen zurückziehen, weil sie glauben, dass der angebotene Sport ihrem Lebensalter und ihren Fähigkeiten nicht mehr gerecht wird. Wir sehen sie vielleicht noch zur Jahreshauptversammlung oder Jubiläumsveranstaltungen, sonst nicht mehr.
Das ist schade und muss so nicht sein! „Viele heimische Vereine arbeiten bereits auf vielfältige Weise sehr erfolgreich mit der Altersgruppe 50+ bis Hochbetagte.“ informiert Yvonne Jaquet-Steinfeld, Seniorensportbeauftragte des Sportkreises Werra-Meißner e.V. Körperliche und geistige Fitness liegen eng zusammen und deshalb sollte es im Interesse jedes Sportvereins liegen, seine Mitglieder am aktiven Sportgeschehen teilnehmen zu lassen. Dafür muss natürlich ein interessantes Bewegungsangebot vorliegen, mit dem wir unsere Mitglieder halten oder auch zurückholen.
 
Eine Demenz verhindern kann man derzeit nicht, aber vorbeugen. Forscher stellten fest, dass besonders Tanzen sich gut eignet, um das Demenzrisiko zu senken. Als Komponente der körperlichen und geistigen Fitness spielt auch Gehen eine zentrale Rolle. „3.000 Schritte täglich halbieren das Risiko, an einer Demenz zu erkranken“, so das plakative Ergebnis einer Studie. Auch Fahrradfahren und Gymnastik sind ideal im Alter. Neben der körperlichen Ertüchtigung sind dabei auch kognitive Aufgaben zu bewältigen.
 
„Als Seniorensportbeauftragte des Sportkreises Werra-Meißner e.V. sehe ich meine Aufgabe und mein Ziel darin, die Menschen im Werra-Meißner-Kreis über den Bereich Sport und Bewegung bis ins hohe Alter zu informieren. Ich möchte Multiplikator und Netzwerkpartner sein, die Vereine beraten und Übungsleiter gewinnen sowie fort- und weiterbilden.“ informiert Yvonne Jaquet-Steinfeld
 
Eine herausragende Aufgabe des Sportkreises Werra-Meißner ist, unsere Sportvereine zukunftsfähig zu machen und mit ihnen die Menschen im Werra-Meißner-Kreis in Bewegung zu bringen. Denn „WER RASTET, DER ROSTET!“ sagt schon ein altes Sprichwort.
 
Der Sportkreis Werra-Meißner bietet demnächst eine Fortbildung an zum Thema:

Bewegt älter werden - Neue Ideen für Deine Sportgruppe (Nr. 80272)
Funktionelles Training drinnen und draußen
Eine praktische Fortbildung, nicht nur für Männer, sondern für alle, die bereit für frischen Wind sind und auch mal ohne Taktvorgabe durch Musik trainieren wollen! Fernab von Aerobic, Zumba und weiblich orientierten Gruppenfitnessprogrammen, bietet funktionelles Training die Möglichkeit auch bei unterschiedlichen Leistungsniveaus gemeinsam mit Spaß zu trainieren und sich richtig zu verausgaben. Verbessere Deine Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit und hol dir neue Ideen für dein Training in der Halle, mit eigenem Körpergewicht (Bodyweights), im Zirkel und draußen (Outdoor).!

04. Juni 2016 (10:00 - 16:00 Uhr) in Bad Sooden-Allendorf (45,00 €)
Anmeldungen bitte bis 01. Mai 2016 an bildung@sk-wm.de
Fragen beantwortet auch die Servicestelle Sport: Tel. 0 56 52 / 918 303

BU: Yvonne Jaquet-Steinfeld, Seniorensportbeauftragte hier mit Magdalena Weidner, Bildungsbeauftragte im Sportkreis Werra-Meißner e.V. sowie Vorsitzende des Turngau Werra e.V.

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed