« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 26.04.2021

Achtköpfiges Team bildet neuen Jugendvorstand

Sportjugend Werra-Meißner

Achtköpfiges Team bildet neuen Jugendvorstand
Bad Sooden-Allendorf. Am Samstagmorgen fand die fünfte Jugendvollversammlung im Sportkreis Werra-Meißner statt. Neben Berichterstattungen und Ehrungen stand die Neuwahl des Jugendvorstands im Fokus der Veranstaltung stehen. 36 Vereinsjugendwart*innen und Jugendsprecher*innen folgten der Einladung, um zu Beginn die Grußworte der Gäste zu hören.
 
Juliane Kuhlmann (Vorsitzende Sportjugend Hessen) schätzt die engagierte Arbeit der Protagonisten, ehe sie ihren Ausführungen einen schwierigen Zeitpunkt prophezeit. Landrat Stefan G. Reuß: „Es treten im Moment eher Menschen aus, es kommen keine Neuen hinzu.“ Joachim Kraus, der stellvertretende Vorsitzenden des Sportkreis Werra-Meißner, lobte gerade aus diesem Grund die Arbeit aller Vereinsvertreter: „Auch, weil bei uns viele Jugendliche in der Vereinsarbeit Verantwortung übernehmen, fällt bei uns der Verlust von Mitgliedern nicht so deutlich aus wie in anderen Teilen der Republik.“ Landrat Stefan G. Reuß appellierte mit Blick auf den Mitgliederschwund in seiner Botschaft Solidarität, Umsicht und Teamgeist an den Tag zu legen, um die bevorstehenden Herausforderungen zu meistern.
 
Meike Gundlach (33) von der TG Großalmerode, die wie auch Laura Heckmann (25, SV Reichensachsen) und Kai Alsdorf (26, WSSC Eschwege) für ihr ehrenamtliches Engagement vom stellvertretenden Sportkreis-Vorsitzenden Joachim Kraus ausgezeichnet wurde, blickte in ihrer Berichterstattung als Jugendwartin auf die Errungenschaft der vergangenen drei Jahre zurück. Neben der Etablierung des Spielepools und der ersten Skifreizeit im Jahr 2020 freute sich die Jugendwartin, dass der im Jahr 2017 ins Leben gerufene Sportpass (Anm. d. R.: u.a. im Jahr 2018 ausgezeichnet mit dem 3. Platz beim Hessischen Demografiepreis) angenommen wird.
 
In Folge der Entlastung des Vorstands standen die Neuwahlen des Vorstands auf der Agenda.
Leon Tiggemann (25, aus Göttingen) wurde mit 31 von 34 Stimmen ins Amt des Jugendwarts gewählt. Der passionierte Skifahrer und Läufer ist angehender Jurist und will die bestehenden Projekte sowie weitere Veranstaltungen fördern. Laura Heckmann (25) tritt als Jugendwartin die Nachfolge von Meike Gundlach an. Die Handballerin aus Reichensachsen wurde mit 97 Prozent der Stimmen (33 von 34 Ja-Stimmen) gewählt: „Auch trotz Corona wollen wir Veranstaltungen und Aktionen planen, um sie im Notfall absagen. Alles was möglich sein wird, wollen wir gerne auch nutzen, um Kindern und Jugendlichen die Vielfalt des Sportes weiterhin zu ermöglichen." Luca Kunkel (21, aus Morschen) und Marie Friederich (20, SV Eintracht Hitzerode) sind die neuen Jugendsprecher. „Wir verstehen uns als Sprachrohr der Jugend“, betonte Friederich, der Meike Gundlach, Jonathan Görlich (23, aus Abterode), Kai Alsdorf (26, WSSC Eschwege), Lisa Schneider (21, TSV Grebendorf) als Beisitzer zur Seite stehen.
 
Bildbeschriftung (v.l.) Jonathan Görlich, Leon Tiggemann, Meike Gundlach, Meike Friederich, Laura Heckmann, (im Hintergrund auf dem Bildschirm v. l.) Kai Alsdorf, Lisa Schneider.
 

 
Text: Marvin Heinz.
Bild: Sportjugend Werra-Meißner.
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed