« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 25.01.2021

Sportkreis Werra-Meißner informiert zum Jahresbeginn

Sportkreis Werra-Meißner informiert zum Jahresbeginn
Bad Sooden-Allendorf.  Wahlen, Fortbildungen und Feierlichkeiten. Beim Sportkreis Werra-Meißner stehen wegweisende Veranstaltungen im Kalenderjahr 2021 auf dem Programm. „Wir hoffen, dass unsere Sportvereine die Auswirkungen der Corona-Pandemie bewältigen können“, sagte der stellvertretende Vorsitzende Joachim Kraus, der im Hinblick auf Hilfsprogramme und staatliche Förderungen den Vereinen auch in diesem Jahr mit Rat und Tat zur Seite stehen will: „Es ist keine einfache Zeit, aber wenn man nun gemeinsam an einem Strang zieht, dann gibt es Mittel und Wege, wie wir diese Krise Hand in Hand abfedern können.“ Hierbei helfen soll auch die vor zwei Jahren ins Leben gerufene Beratungsoffensive. 
 
Mit dem Landessportbund Hessen getroffen wurde in einer Zielvereinbarung festgelegt, dass das digitale Kommunikationsnetz ausgebaut werden soll. „Hiermit würden wir in dieser Zeit die Sport-Strukturen vor Ort weiterhin stärken“, so Kraus, der Online-Angebote, Online-Schulungen und Unterstützung bei solchen Vorhaben den Vereinen verspricht. 
 
Die Aufgabenliste des Sportabzeichen-Beauftragten ist lang. Gerd Seidlitz hofft in diesem Jahr die turnusmäßigen Tagungen und Weiterbildungen (Themen: Seilspringen, Sportabzeichen-Erweiterung für Behinderte) anbieten zu können. Neben der Ehrung der Mehrfachwiederholer aus den letzten beiden Jahren sollen auch die Gewinner des Schulwettbewerbs prämiert werden. Wichtig für die Sportabzeichenprüfer: Seit 2020 müssen auch die Sportabzeichenprüfer eine regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen nachweisen.
 
Die Sportjugend plant erneut Ferienaktionen in den Oster- und Herbstferien. Eine Fahrradtour über mehrere Tage soll in den Sommerferien der Höhepunkt des Jahres werden. „Die Angebote wurden im letzten Jahr sehr gut angenommen und die Nachfrage ist vorhanden“, sagte Jugendsprecherin Laura Heckmann, die am Ende des letzten Jahres die für Januar geplante Skifreizeit coronabedingt absagen musste. 
 
Die Initiative „Sport und Gesundheit“ will den Gesundheitssport deutlicher in den öffentlichen Fokus rücken. In unterschiedlichen Veranstaltungen sollen Aktive, Übungsleiter und Vereinsvorstände angesprochen werden: „Ziel ist es, mit dieser Initiative dem Bewegungsmangel, der in Zeiten von Corona nochmal einen viel höheren Stellenwert eingenommen hat, und den negativen Folgeerscheinungen entgegenzuwirken.“ Von Sport und Bewegung über Entspannung und Ernährung werden alle Kernziele des Gesundheitssports aufgegriffen. Die Schirmherrschaft der Initiative wird die Orthopädin Frau Dr. Alexandra Böhmert aus Bad Sooden-Allendorf übernehmen.
 
Vorstandswahlen finden auf der Jugendvollversammlung der Sportjugend Werra-Meißner (24.04.2021) und auf dem Sportkreistag (26.06.2021) statt. Die genauen Orte der Versammlungen stehen noch nicht fest: „Hier sind wir auf der Suche nach kreativen Lösungen. Auch die Austragung auf einem Sportplatz steht zur Debatte.“ Im September will der Sportkreis sein 75-jähriges Jubiläum feiern. Hierzu wird an einer Chronik gearbeitet. „Viele Termine sind fertig geplant in der Schublade und wir warten nur noch auf etwas ruhigere Umstände, um durchstarten zu können“, betonte Kraus abschließend. 
 
Bildbeschriftung: Der Sportkreis Werra-Meißner will den Vereinen helfen bei der Digitalisierung.
 
Text: Marvin Heinz.
Bild: Marvin Heinz.
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed