Aktuelle Nachrichten

vom Sportkreis Werra-Meißner e.V.

23.10.2020Dritte Eskalationsstufe erreicht: Kreis erlässt zwei Allgemeinverfügungen

Dritte Eskalationsstufe erreicht: Kreis erlässt zwei Allgemeinverfügungen

Angesichts des Erreichens der Stufe 3 bei der 7-Tag Inzidenz erlässt der Kreis zwei Allgemeinverfügungen zu Sperrzeiten in der Gastronomie und Feiern und anderen Zusammenkünften, die am 25.10.2020 in Kraft treten.

...weiter lesen
22.10.2020PS und GPS begeistert Jugendliche

PS und GPS begeistert Jugendliche

Eschwege/Hitzerode – Die Sportjugend Werra-Meißner blickt zufriedenstellend auf die Herbstaktionen zurück. Bei den beiden Ferienangeboten waren rund 20 Kinder mit von der Partie. Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die Verantwortlichen im Vorfeld viele Fragen gestellt, allerdings war schnell klar: „Das fehlende Miteinander wollen wir ein bisschen abfangen, indem mit kleinen Angeboten Abwechslung in den Ferienalltag gebracht wird.“

...weiter lesen
07.10.2020Moderne Sportanlagen im Blick

Moderne Sportanlagen im Blick

„sportinfra“ - Messe digital

Frankfurt - Die Sportstättenmesse und Fachtagung „sportinfra“ des Landessportbundes Hessen e.V. (lsb h) findet 2020 erstmals in digitaler Form statt. Unter dem Motto „umweltverträglich – digital – leistungsstark“ dreht sich am 4. und 5. November alles um moderne Sportinfrastruktur im urbanen und ländlichen Raum. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Anforderungen künftig an Sportstätten und Bewegungsräume gestellt werden und wie mit einer zukunftsgewandten Planung darauf reagiert werden kann.

...weiter lesen
28.09.2020Werte, die den Sport ausmachen

Werte, die den Sport ausmachen

Eschwege – Sport vermittelt wichtige Werte in der Gesellschaft. Sport verbindet Generationen, Kulturen und fördert Gemeinsamkeit. Sport spornt an, fördert Kommunikation, Solidarität und Begeisterung für eine gemeinsame Sache. Und diese gemeinsame Sache werden die aus Eschwege kommenden Basketballer wohl nie vergessen.

...weiter lesen
25.09.2020Schule und Turnverein profitieren auch

Schule und Turnverein profitieren auch

Sportförderung

Sontra - Joachim Kraus, der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreis Werra-Meißner, hat mit der SG Sontra eine Mittelförderung in Höhe von 27.000 Euro auf den Weg gebracht, die nun eingeweiht werden konnte. 19.000 Euro gibt es über das Sonder-Investitionsprogramm "Sportland Hessen" und 8.000 Euro resultieren aus zweckgebundenen Förderung des Landessportbund Hessen.

...weiter lesen
18.09.2020"Gemeinsam läufts besser"

"Gemeinsam läufts besser"

Inklusion

Das Projekt „Gemeinsam läuft’s besser“ im Rahmen von Special Olympics soll Menschen mit geistiger Behinderung mehr Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen.

...weiter lesen
17.09.2020Wichtige Brückenbauer

Wichtige Brückenbauer

Integration durch Sport

Eschwege - Ann-Sophie Döring vom TSV Frieda, Alberto Barcenas aus Nicaragua (SSC Bad Sooden Allendorf), Venera Schneider aus Russland (Wintersportclub Kassel), Chilenin Marcela Catalan Naranjo (Sportfreunde Bad Sooden-Allendorf), Elena Keller aus Russland (1. Eschweger Verein für Gesundheitssport), Afghane Mayar Pardes und Syrer Diar Osman (beide Box-Club Eschwege) haben es geschafft. Nach 150 Unterrichtsstunden an zehn Wochenenden, einem Vorbereitungskurs, zahlreichen Übungsstunden in den Sportvereinen und vielen Arbeitsstunden zu Hause haben sie die Interkulturelle Übungsleiterausbildung erfolgreich gemeistert.

...weiter lesen
16.09.2020Radfahren vereint - während der Europäische Woche des Sports

Radfahren vereint - während der Europäische Woche des Sports

Frankfurt - Radfahren vereint: Menschen, die neu nach Deutschland kommen, sollen in einer Gesellschaft leben, die allen Mitgliedern selbstverständlich Teilhabe ermöglicht. Um das zu schaffen, muss Integration vor allem auf lokaler Ebene gestaltet und als ein aktives Mitwirken aller verstanden werden. Wer schon einmal den Fahrtwind im Gesicht gespürt hat, weiß es: Fahrradfahren bedeutet Freiheit! Mit dem Fahrrad werden die Hürden des Alltags gemeistert und Distanzen spielerisch leicht überwunden. Doch nicht nur das: gemeinsam Fahrradfahren (lernen) bedeutet auch, Kontakte zu knüpfen, den Sozialraum zu erkunden und sich so selbstständig und selbstbewusst durch das Leben zu bewegen.

...weiter lesen
07.09.2020Kindeswohl – ein wichtiges Thema für alle

Kindeswohl – ein wichtiges Thema für alle

Werra-Meißner - Fortbildung zur Prävention im Verein am 24.09.2020 von 18:30 – 21:30 Uhr in der Rhenanus-Schule in Bad Sooden-Allendorf
Der Kinder- und Jugendschutz geht alle an, die Angebote für Minderjährige machen. Dies bedeutet, dass auch Vereine sich gegen jede Form von Kindeswohlgefährdung - auch gegen sexualisierte Gewalt – einsetzen und eine Kultur des Hinsehens entwickeln müssen. „Gerade vor dem Hintergrund, was in der letzten Zeit passiert ist und medial immer wieder im Mittelpunkt steht, ist das Thema Kindeswohl wichtig und wir sollten uns alle darum bemühen“, sagt Magdalena Weidner, die Vorsitzende des Turngau Werra zum Hintergrund dieser Fortbildung.

...weiter lesen
01.09.2020„Identitätsstiftend“, „Wegweisend“, „Jahrhundertinvestition“

„Identitätsstiftend“, „Wegweisend“, „Jahrhundertinvestition“

Witzenhausen - Der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreis Werra-Meißner übergab kürzlich finanzielle Mittel in Höhe von 12030,50 Euro für vier sinnvolle Investitionen. Dabei stach vor allem eine Bauprojekt hervor. 165.000 Euro investiert der im Jahr 1972 gegründete Siedler-Sport-Verein Witzenhausen in den Bau eines neuen Vereinsheim. „Das ist eine Jahrhundertinvestition und mit unser Beratungsoffensive in den einzelnen Städten und Gemeinden haben wir dies auf den Weg gebracht“, betonte Kraus, der beim Spatenstich am Montag vor Ort war und das Bauvorhaben in den höchsten Tönen lobte. „Mit diesem Projekt setzt der Verein über die Kreisgrenzen hinaus Akzente und zeigt, dass Sportvereine auch in diesen verworrenen Zeiten ihr Vereinsleben vorantreiben können.“

...weiter lesen
31.08.2020Energieeffiziente Investition

Energieeffiziente Investition

Nesselröden – Eigentlich hätte der 114 Jahre alte Turn- und Sportverein Brandenfels Nesselröden am letzten August-Wochenende das traditionelle Dorffest auf dem heimischen Sportplatz ausgerichtet. Aber coronabedingt fiel auch diese Veranstaltung aus. Trotzdem hat der 220 Mitglieder starke Verein der Gemeinde Herleshausen einen Grund zur Freude. In den letzten Monaten konnte eine wichtige Baustelle angepackt werden.

...weiter lesen
13.08.2020„Mut machen für inklusiven Sport“

„Mut machen für inklusiven Sport“

Eschwege - Im deutschen Sport ist die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung bereits seit Jahren tief verankert. Noch immer aber bestehen zugleich Barrieren, die den Zugang zu Vereinsangeboten erschweren. Die Sportjugend Hessen und der Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte (LVKM) wollen dies in Hessen ändern und haben deshalb gemeinsam das neue Projekt „Mit dir inklusiv im Sport - Sport-Inklusionslotsen für die Hessischen Sportkreisjugenden“ gestartet. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch und das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport gefördert.

...weiter lesen
13.08.2020Wegweisende Investition für die Zukunft

Wegweisende Investition für die Zukunft

Sontra – 620 Jahre ist die Sontraer Schützengilde alt und die neueste Investition wird sicher einen festen Platz in den Vereinsannalen einnehmen. Mit vielen vereinten Kräften haben die Schützenbrüder ihr Dach erneuert. Die Maßnahme war längst überfällig.

...weiter lesen
31.07.2020Zielespiele rückten in den Fokus

Zielespiele rückten in den Fokus

Reichensachsen - „Wer in den Ferien Lust auf Spaß und Spannung hat, der kann sich bei der Sportjugend Werra-Meißner melden“, sagt Laura Heckmann und kündigte vor einem Monat die Jugendroadshow in Reichensachsen an. Bei der Bekanntgabe der ersten Sommeraktion ahnte die Jugendsprecherin nicht, dass das Premierenangebot in Reichensachsen gleich so rege in Anspruch genommen wird. Wir haben die Jugendroadshow in Zahlen zusammengefasst.

...weiter lesen
31.07.2020„Ehrenamtler sind das Herzstück“

„Ehrenamtler sind das Herzstück“

Eschwege - Seit einem Jahr hat Erik Hogreve (50) das Amt des Inklusionsbeauftragte beim Sportkreis Werra-Meißner inne. Unser Pressereferent Marvin Heinz hat sich mit ihm getroffen, um über das Thema Inklusion, die Entwicklung und das Ehrenamt zu sprechen

...weiter lesen
31.07.2020„Wir können das Erlernte weitergeben“

„Wir können das Erlernte weitergeben“

Eschwege – Schon bevor das Training so richtig Fahrt aufnimmt, wird Robert Staar deutlich. Der Vorsitzende und Trainer des Boxclubs Eschwege sagt zu seinen Schützlingen vor dem Betreten des Trainingsgebäudes in der Eschweger Schillerstraße laut und deutlich: „Wir müssen die Masken aufsetzen, haltet Abstand und denkt an die Regeln.“ Seine acht Boxer, denn mehr dürfen es laut den Bestimmungen aktuell nicht sein, halten sich an die Vorgaben. Desinfektionsmittel und Küchenrollen sind griffbereit, um den Medizinball sowie den Boden nach schweißtreibenden Übungen zu säubern. Die Boxer, die sonst stets mit einem Partner trainieren und dabei Körperkontakt haben, müssen nun improvisieren und neue Wege gehen. Die intensiven Duelle im Sparring sind Tabu. Dafür ist der Sandsack in das tägliche Training zurückgekehrt, um doch irgendwie an Kondition, Kraft und Koordination zu feilen. Unzählige Male schlagen die Boxer an das statische Ziel, was durch eine Seilbefestigung an der Decke dynamisch zurückschlägt.

...weiter lesen
21.07.2020Challenge Vielfalt leben

Challenge Vielfalt leben

Werra-Meißner - Omnibus die Freiwilligenagentur fordert zu einer kreativen Aktion "Vielfalt leben" zum Markt der Möglichkeiten 2020 heraus! Macht mit!

...weiter lesen
07.07.2020Elfmal ein breites Lächeln

Elfmal ein breites Lächeln

Eschwege – Über elf neue lizenzierte Übungsleiter- und -Übungsleiterinnen aus acht verschiedenen Herkunftsländern freuen sich unter anderem TSV Frieda, der Box-Club Eschwege und die Sportfreunde Bad Sooden-Allendorf im Sportkreis Werra Meißner. Allen Teilnehmenden waren Erleichterung und Stolz ins Gesicht geschrieben, nachdem sie die Interkulturelle Übungsleiterausbildung des Landessportbundes Hessen in 120 Lerneinheiten erfolgreich absolviert haben. Das einmalige Projekt im Sportkreis Werra-Meißner wurde das Programm "Integration durch Sport" der Sportjugend Hessen und des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport gefördert.

...weiter lesen
30.06.2020Umfrage soll Sportvereinen helfen

Umfrage soll Sportvereinen helfen

Sportförderung

Eschwege - Ausgefallene Veranstaltungen, eingeschränkter Sportbetrieb, Zusatzkosten für Hygienemaßnahmen, weniger Kursangebote, geschlossene Vereinsgaststätten, Sponsoren mit finanziellen Engpässen – die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen treffen alle Sportvereine in Werra-Meißner Kreis. Doch wie schwerwiegend sind die Folgen? Wie viele Vereine sind durch Corona in eine finanzielle Schieflage geraten? Wie sehr fürchten sie einen Mitgliederrückgang? Wie sehr schränken die Vorgaben ihren Sportbetrieb ein? In welchen Fragen fühlen sich Vereine überfordert und welche Hilfestellung wünschen sie sich? „Das alles will der Landessportbund Hessen bei einer Online-Umfrage für Vereine herausfinden“, gibt Joachim Kraus bekannt. Der stellvertretende Vorsitzende bittet bis zum 12. Juli eindringlich um Teilnahme aller örtlichen Sportvereine.

...weiter lesen
23.06.2020Die Besten beim Klorollen-Boccia und Pfannen-Tennis

Die Besten beim Klorollen-Boccia und Pfannen-Tennis

Nordhessen-Team gewinnt deutsche "Quaralympics"

Bad Sooden-Allendorf: „Sich unter Einhaltung des Kontaktverbots als Team in neun Disziplinen mit anderen messen, das geht nicht?“ – So lautete die Einstiegsfrage bei der Ausschreibung der Sportjugend Hessen, die einen „verrückten, sportlichen Online- Teamwettkampf“ ins Leben rief: die „Quaralympics“.

...weiter lesen
19.06.2020Keine Zusatzkosten für Sportvereine

Keine Zusatzkosten für Sportvereine

lsbh schließt Pauschalvertrag für Mitgliedsvereine

Eschwege – „Viele Sportvereine haben im Verlauf der Corona-Pandemie ein digitales Angebot entwickelt, diese Entwicklung wird uns auch in den kommenden Jahren weiterverfolgen“, sagte Joachim Kraus. Der Zweite Vorsitzende des Sportkreis Werra-Meißner berichtete von gestreamten Fitnesskursen oder Workout-Videos. „Wer solche Online-Angebote veröffentlicht und dabei Musik verwendet, muss jedoch einiges beachten“, stellt Kraus klar, „die meisten musikalischen Stücke sind urheberrechtlich geschützt und können daher nicht einfach verwendet werden. Die Nutzung muss erlaubt werden und ist meist mit Kosten verbunden.“

...weiter lesen
16.06.2020Was steckt hinter dem Sportabzeichen?

Was steckt hinter dem Sportabzeichen?

Ein neuer Film zur Sportabzeichen-Saison

Bad Sooden-Allendorf: In knappen 2 Minuten wird das Sportabzeichen in Hessen beworben und erklärt.

...weiter lesen
09.06.2020Sportehrentag 2020 fällt aus

Sportehrentag 2020 fällt aus

Sonderpreise für 2021 angedacht

Eschwege: Die jährliche Auszeichnung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler sowie verdienter Sportfunktionäre findet in diesem Jahr wegen der Auswirkungen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht statt.

...weiter lesen
09.06.2020"Ohne Rad kein Radball"

"Ohne Rad kein Radball"

5 Sportvereine erhalten Fördermittel

Eschwege – Fünf Sportvereine erhielten Zusagen über Mittel für sinnvolle Investitionen vom Landessportbund per Post. Eine Übergabe durch Joachim Kraus, den 2. Vorsitzenden des Sportkreis Werra-Meißner, konnte wegen der Corona-Pandemie nicht erfolgen. „Alle berechtigt gestellten Anträge wurden positiv beschieden“, freute sich Kraus, „damit ist die Förderung sehr verlässlich, selbst in dieser für den Sport schwierigen Zeit.“ Insgesamt konnten 12.879 Euro an die Vereine weitergeben werden.

...weiter lesen
20.05.2020Hier erhalten Vereine Förderungen

Hier erhalten Vereine Förderungen

Sportförderung

Eschwege – Die Ausbreitung der Coronavirus-Infektionen hat große Auswirkungen auf den organisierten Sport weltweit. Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio sind verschoben auf das Jahr 2021, ebenso die Fußball-Europameisterschaft. Viele Sportveranstaltungen fallen aus, Trainings- und Wettkampfbetrieb in den 90.000 Sportvereinen in Deutschland ist derzeit noch, wenn überhaupt, nur sehr eingeschränkt möglich.  „Auch finanziell müssen die Vereine nun jeden Cent zweimal umdrehen, weil Einnahmen aus Verkauf, Sponsoring-Gelder und Spenden wegbrechen“, weiß Joachim Kraus, der zweite Vorsitzende des Sportkreis Werra-Meißner. Hier können Vereine Förderungen erhalten:

...weiter lesen
14.05.2020Vereinssport startet wieder - Erfahrungen und Konzepte austauschen

Vereinssport startet wieder - Erfahrungen und Konzepte austauschen

Sportjugend Hessen

Die Sportjugend Hessen bietet den Vereinen eine Plattform bieten, auf der sie Ideen und Konzepte zum Start des Vereinssports zum jetzigen Zeitpunkt austauschen können. Es würde helfen, wenn die Vereine die folgende Verlinkung auf euren Homepages oder in den anderen Kanälen platzieren könntet.

...weiter lesen
08.05.2020Gesucht und gefunden

Gesucht und gefunden

Sportvereine als Partner für die Integrationsarbeit

Die Corona-Krise mitsamt den Begleiterscheinungen (Kontaktverbot, Hygienemaßnahmen u.v.m.) hat uns in unserem gewohnten Sportbetrieb mächtig eingebremst. Es hat aber die Sportvereine nicht davon abgehalten, in den letzten Monaten für die Zeit danach konkrete Überlegungen anzustellen, was im Vereinssport anders, neu, besser laufen kann.

Es ist erfreulich zu sehen, dass sich die Sportvereine TV Schwebda (Tanzangebote für Kinder & Jugendliche) und der Boxclub Eschwege (Boxen als Breitensport für Alle) für ein Engagement im DOSB-Bundeprogramm „Integration durch Sport“ beworben haben.

...weiter lesen
05.05.2020Zuhause das Mini-Sportabzeichen absolvieren

Zuhause das Mini-Sportabzeichen absolvieren

Mini-Sportabzeichen

Eschwege – Laufen, krabbeln, kriechen, werfen, hüpfen, balancieren, hangeln, schwingen, ziehen und rollen lauten die Übungen des Mini-Sportabzeichens, dass im Jahr 2018 seine Premiere im Werra-Meißner Kreis feierte. 33 Kinder des Kindergarten Sonnenschein aus Frieda absolvierten bei dieser Premiere sechs Übungen. Um die Übungen nachzuvollziehen und schnell zu verstehen entwickelte der Grafiker Wolfgang Börner aus Frieda passende Grafiken, die für die Kinder einfach zu verstehen sind. „Darauf wird direkt sichtbar, dass die koordinativen Fähigkeiten, die bei der Förderung in jungen Jahren wichtig sind, im Vordergrund stehen.“, erklärt Gerd Seidlitz, der Sportabzeichen-Beauftragte des Sportkreis, um zu betonen, dass sich die Übungen an motorischen Tests und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren. Dank viel Training in den Wochen meisterten alle Kinder die Übungen mit Bravour. Im Anschluss übergaben Seidlitz und Co. den freudestrahlenden Kindern ihre Urkunde sowie das Mini-Sportabzeichen

...weiter lesen
28.04.2020Der Landessportbund Hessen tritt für Wiedereinstieg in den Sportbetrieb ein

Der Landessportbund Hessen tritt für Wiedereinstieg in den Sportbetrieb ein

Landessportbund Hessen

Dr. Rolf Müller: „Brauchen den Mehrwert unserer 7.600 Sportvereine mehr denn je“
Für einen alle Aspekte des Gesundheitsschutzes beachtenden und an die Gegebenheiten der Corona-Pandemie angepassten Wiedereinstieg in den Vereinssport hat sich der heute der Landesportbund Hessen e.V. (lsb h) ausgesprochen. Danach sollten Sportvereine, die Vorgaben zum Gesundheitsschutz wie das Einhalten von Distanzregeln und Hygienevorschriften gewährleisten können, ab Anfang Mai wieder Sport anbieten dürfen. Der Fokus liegt auf dem Trainingsbetrieb, sportliche Wettbewerbe sollten zunächst ausgesetzt bleiben. Der lsb h plädiert darüber hinaus dafür, dass in den weiteren
Beratungen auch die schrittweise Öffnung der Schwimmbäder aktiv aufgenommen wird.

...weiter lesen
27.04.2020Regeln sind zu beachten

Regeln sind zu beachten

Datenschutz

Eschwege – Die meisten Vereine erledigen ihre Verwaltungsaufgaben auf privaten Computern erledigen. „Kein Verein kann sich eine Geschäftsstelle mit modernem Computer und Telefon und einem fest angestellten Mitarbeitenden leisten“, weiß der Sportkreis Vorsitzende Dr. Jörg Möller. Dem Vorsitzenden eines kleinen Vereins bleibt zumeist keine andere Wahl, als sich allabendlich für die Vereinsverwaltung an den heimischen Esstisch zu setzen. Auf welche Punkte sollten die Vereinsverantwortlichen dabei achten:

...weiter lesen
08.04.2020Eine Steigerung um 5,5 Prozent

Eine Steigerung um 5,5 Prozent

Sportabzeichen

Eschwege - Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. Seit 62 Jahren ist das Sportabzeichen ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und seit nunmehr 108 Jahren wird das Sportabzeichen für besonders gute körperliche Fitness verliehen. „Das Sportabzeichen ist eine echte Institution, die den sportlichen Lebensstil fördern soll und für Verein als ein Instrument zur die Mitgliedergewinnung und -bindung dienen soll“, betonte der Sportkreisvorsitzende Dr. Jörg Möller. Wir haben die Ergebnisse des Sportabzeichens aus dem Jahr 2019 in Zahlen zusammengefasst:

...weiter lesen
23.03.2020Viel muss beachtet werden

Viel muss beachtet werden

Verunsicherung im Sport im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Eschwege. Die Verunsicherung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist auch im Sport groß. Täglich erreichen uns neue Schreckensmeldungen, neue Einschätzungen, neue Einschränkungen. „Auch der Sport ist in einer Art und Weise betroffen, die wir bis vor wenigen Wochen für nicht vorstellbar gehalten hätten“, sagte Dr. Jörg Möller. Der Vorsitzende des Sportkreis Werra-Meißner weiß, dass sich in diesem Zuge viele Fragen ergeben haben, mit denen die Vereinsverantwortlichen konfrontiert werden: „Nicht selten sind die Vereine überfordert.“

...weiter lesen
18.03.2020Mehr Fingerspitzengefühl notwendig

Mehr Fingerspitzengefühl notwendig

Inklusion

Matthias Gruber (42) ist seit 2005 im Stützpunkt mit dabei. Der ehemalige Verbandsligaspieler des SV Adler Weidenhausen ist in seinem Wohnort Reichensachsen an der Paul-Moor-Schule Stufen- und Sportfachleiter. Wir haben mit Gruber gesprochen über…

...weiter lesen
18.03.2020Die Begeisterung gespürt

Die Begeisterung gespürt

Inklusion

Enrico Köster (16, Eschwege) hat den Ball eng am Fuß, täuscht an und zieht an seinem Gegenspieler vorbei, um mit einem wuchtvollen Schuss zum Abschluss zu kommen. Es ist eine Szene von vielen, die zeigt, dass die Schüler der Paul-Moor-Schule zwar ein Handicap haben, aber stets hochmotiviert und technisch gut ausgebildet dem Ball hinterherjagen. Ein ganz besondere Trainingseinheit gab den Spielern am Montagabend zusätzlich Auftrieb. Im Rahmen eines dreitägigen Trainingslagers in Vorbereitung auf die Hessische Meisterschaft stand für die Schüler der Reichensächser Schule eine Trainingseinheit mit den Spielern des DFB-Stützpunkt Bad Sooden-Allendorf auf dem Programm.

...weiter lesen
17.03.2020Sieben Vereine freuen sich über Förderungen

Sieben Vereine freuen sich über Förderungen

Sportförderung

Eschwege. Joachim Kraus hatte kürzlich für sieben Vereine eine frohe Kunde im Gepäck. Der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreis übergab finanzielle Mittel für sinnvolle Investitionen. „Alle berechtigt gestellten Anträge wurden positiv beschieden“, so Kraus, „damit ist die Förderung sehr verlässlich.“ Wir haben die Sportmittelförderübergabe in Zahlen zusammengefasst:

...weiter lesen
24.02.2020

Solidarisch gegen Rassismus, Diskriminierung und Gewalt

Der organisierte Sport trauert um die Opfer des Attentats in Hanau

Hanau. Der Landessportbund Hessen e.V. und die Sportjugend Hessen sind entsetzt über den mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Terroranschlag in Hanau. „Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer. Die abscheuliche Tat zeigt einmal mehr, welche schrecklichen Auswüchse Rassismus in unserem Land haben kann“, so Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen und Juliane Kuhlmann, Vorsitzende der Sportjugend Hessen, in einer gemeinsamen Stellungnahme.

...weiter lesen
27.01.2020Vier Vereine erhalten Förderungen

Vier Vereine erhalten Förderungen

Bad Sooden-Allendorf. Joachim Kraus hatte für vier Vereine eine frohe Kunde im Gepäck. Der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreis Werra-Meißner übergab finanzielle Mittel für sinnvolle Investitionen. „Alle berechtigt gestellten Anträge wurden positiv Beschieden“, so Kraus, „damit ist die Förderung sehr verlässlich.“ Wir haben die Sportmittelförderübergabe in Zahlen zusammengefasst:

...weiter lesen
21.01.2020Freiwilliges soziales Jahr im Sport beim SSC Bad Sooden-Allendorf

Freiwilliges soziales Jahr im Sport beim SSC Bad Sooden-Allendorf

Marie Friederich, unsere aktuelle FsJ'lerin in der Servicestelle Sport berichtet

Das freiwillige soziale Jahr im Sport beim SSC Bad Sooden-Allendorf findet auch im Sportkreis Werra-Meißner statt, denn Woche für Woche helfen die FsJ'ler im Tagesgeschäft der Servicestelle Sport.

...weiter lesen
20.01.2020Im Offline-Modus die Piste runter

Im Offline-Modus die Piste runter

Nordhessische Sportjugenden sind auf Ski- und Snowboardfreizeit

Eschwege/Chiemgau. Laura Heckmann aus Reichensachsen war lange unsicher, ob die von ihr mitgeplante sechstägige Ski- und Snowboardfreizeit in den Chiemgauer Alpen überhaupt stattfinden kann. Wenige Tage vor dem Anmeldeschluss zählte die Jugendsprecherin der Sportjugend Werra-Meißner nur wenige Anmeldung. Die Mindestteilnehmerzahl von 14 Jugendlichen war nicht erfüllt. Aber dann sprangen durch eine Ankündigung in der Hessischen Allgemeinen Zeitung noch viele Jugendliche aus Kassel auf den Zug auf. Und das Warten sollte sich gelohnt haben.

...weiter lesen
02.12.2019Eine bewegende Geschichte

Eine bewegende Geschichte

Frieda

Alexander Germerodt war zu Tränen gerührt, als er auf dem Sportehrentag des Landkreis und des Sportkreis Werra-Meißner ausgezeichnet wurde. Der 52-jährige erhielt den Sonderpreis. „Trotz vielen Rückschlägen ist Alexander Germerodt immer wieder aufgestanden, hat alle Hindernissen aus dem Weg geräumt, um sich stets in den Dienst des Sports zu stellen“, betonte der Sportkreis-Vorsitzende Dr. Jörg Möller mit Blick auf die bewegende Geschichte von Germerodt, der bei seinem Heimatverein der SG Frieda/Schwebda/Aue liebevoll „Fresh“ genannt.

...weiter lesen
28.11.2019"Dafür gebe ich 100 Prozent"

"Dafür gebe ich 100 Prozent"

Sportehrentag. Renée Stein ist Sportlerin des Jahres.

Wir blicken auf ihre gewonnene Vizeeuropameistertitel im März zurück: Sie betritt demütig die Matte, schlägt sich wie gewohnt dreimal auf die Schienbeine, nimmt Schwung und springt explosionsartig zweimal in Höhe. So auch im Gigantium, der Multifunktionshalle der dänischen Großstadt Aalborg.

...weiter lesen
11.11.2019„Du kannst kein Mitläufer sein“

„Du kannst kein Mitläufer sein“

Sportehrentag 2019

Mit dem Ausspruch "Wo ist Behle?" verhalf Sportreporter Bruno Moravetz dem Skilangläufer Jochen Behle bei den olympischen Spielen in Lake Placid am 17. Februar 1980 einer ungeahnten Popularität. Damals war der 19-jährige Nachwuchslangläufer aus Willingen (Hochsauerland) einer von vier bundesdeutschen Startern beim olympischen 15-Kilometer-Lauf.

...weiter lesen
11.11.2019Renée Stein ist Sportlerin des Jahres

Renée Stein ist Sportlerin des Jahres

Sontra

Renée Stein ist Sportlerin des Jahres
Sontra. Als Moderator Matthias Kullik am Freitagabend um 22:12 Uhr die letzte Athletin aufrief, spendeten die rund 150 Gäste viel Applaus. Als Weltranglistenerste, deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin führte bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres in diesem Jahr kein Weg an Renée Stein vorbei. Nach ihrem Durchbruch in die Junioren-Weltelite wurde die 15-jährige Karatekämpferin aus Herleshausen, die für den Verein Bushido Waltershausen an den Start geht, am gestrigen Tag in der Sontraer Adam-von-Trott Schule vom Land- und Sportkreis ausgezeichnet.

...weiter lesen
04.11.2019Von den Huskies zum Sportehrentag

Von den Huskies zum Sportehrentag

Sportehrentag

Am kommenden Freitag findet ab 18:30 Uhr (Einlass 18:15) in der Sontraner Adam-von-Trott Schule der Sportehrentag des Werra-Meißner Kreis und des Sportkreis Werra-Meißner statt, der von der SV SparkassenVersicherung Generalagentur Torsten Breuer & Team, der Sparkasse Werra-Meißner, der Eschweger Klosterbrauerei sowie der BKK Werra-Meißner unterstützt wird. Da der langjährige Moderator Horst Schott in diesem Jahr aus terminlichen Gründen nicht moderieren wird, schmeißen die Verantwortlichen für den Abend ein neues Gesicht in den Ring. Matthias Kullik wird durch den Abend führen. Der Hallensprecher des Eschweger TSV bereitet sich seit einigen Tagen auf den Abend vor. Wir haben zuvor mit Kullik über seine Vita, seine Leidenschaft und den Sport im Jahr 2019 gesprochen.

...weiter lesen
20.01.2019

Sport und Integration

im Museum Friedland

Direkt in der Nachbarschaft findet eine interessante Veranstaltung zum Thema Sport und Integration statt. Es kommt zu einer Podiumsdiskussion mit Dr. Steffen Wiegmann, Wilbert Oldine, Sergej Evluskin und dem Friedländer Bürgermeister Andreas Friedrichs.

...weiter lesen
19.07.2018

Er vertritt die Sportler

Portrait Dr. Jörg Möller

Neuer Chef des Sportkreises

...weiter lesen
 
 
Facebook Account RSS News Feed