« zurück zur Übersicht

Wie können sich Vereine, Kirchengemeinden und gemeinnützige Einrichtungen vor extremistischen Strömungen schützen?

Ort: Bad Sooden-Allendorf

Kategorie: Veranstaltungen regional
Zeitraum: am 04.10.2021 18:00h-20:00h
Wie können sich Vereine, Kirchengemeinden und gemeinnützige Einrichtungen vor extremistischen Strömungen schützen?
 
Referenten: Julia Hiepel und Sven Daniel, Kompetenzzentrum Rechtsextremismus Landesamt für Verfassungsschutz Hessen
Termin: Montag, den 04.10.2021, von 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Seniorentreffpunkt Bad Sooden-Allendorf, Rathofplatz 2
Extremistische Gruppen suchen unterschiedlichste Wege, um in zivilgesellschaftliche Strukturen einzudringen und ihren Einfluss zu vergrößern. Auch im Werra-Meißner-Kreis sind die Vereine nicht sicher, damit gegebenenfalls gut reagiert werden kann.
In dem ersten Teil der Fortbildung werden die Aktualität des Themas Rechtsextremismus für unsere Gesellschaft und die "Neue Rechte" anhand des Ursprungs, der Grundpositionen, der Akteure/Organisationen und der Abgrenzung zu traditionellen Rechtsextremisten dargestellt.
Im zweiten Teil der Fortbildung werden das ideologische Konzept des Ethnopluralismus und zentrale Verschwörungsideologien, Narrative, Erscheinungsformen und Agitationsstrategien der "Neuen Rechten" vorgestellt.
Im Anschluss wird es noch genügend Zeit für Fragen und einen Austausch geben.
Die Veranstaltung wird angeboten in Zusammenarbeit des Fachbereichs 4 Jugend, Familie und Soziales des Werra-Meißner-Kreises und der Ev. Familienbildungsstätte Werra-Meißner/Omnibus – die Freiwilligenagentur sowie der Kreisjugendfeuerwehr, dem Kreisjugendring Werra-Meißner sowie dem Sportkreis Werra-Meißner.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 30.09.2021 unter kathrin.beyer@fbs-meissner-kreis.de, 05651 / 3332378 unter Angabe des jeweiligen Vereins oder der Institution.
Wir bitten darum, bei der Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und im Vorfeld einen Coronatest zu machen.

 

 

 
 
Facebook Account RSS News Feed